gofluo – ein Kurzportrait

Der Verkehr wird immer dichter, unsicherer und komplexer. Immer mehr Menschen entscheiden sich für alternative Fortbewegungsmittel, sehen jedoch oft die Gefahren nicht, die damit einhergehen, gerade in der heutigen Zeit. Das e-Bike ist das beste Beispiel dafür. Man hat halt nicht überall Augen im Kopf, vor allem am Lenker nicht. Fluoreszierende Westen sind daher ein Muss für jeden „schwächeren“ Verkehrsteilnehmer.

 

Als modebewusste junge Mutter war Julie Vets aus Deurne bei Antwerpen erstaunt darüber, dass es keine fluoreszierende Westen gab, die ihr und ihrer Familie gefielen. So kam sie auf die Idee, selbst fluoreszierende Westen auf den Markt zu bringen, mit denen man nicht nur gesehen wird, sondern mit denen man sich auch sehen lassen kann! Nach der Entwicklung einiger Prototypen, dem Durchsehen vieler Farb- und Druckmuster und der Suche nach den richtigen Stoffen und Details wurden die fertigen Exemplare verschiedenen Tests unterzogen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Zwei Jahre später ist gofluo nun am Start. Originell, funktionell und voll im Einklang mit den europäischen Normen (EN1150)!

 

Die Kollektion besteht aus zeitgemäßen, urban inspirierten Designs, bei denen nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Ästhetik stimmt. Alle Westen sind sorgfältig durchdacht. gofluo – das bedeutet: angenehme, wasserabstoßende und schnell trocknende Stoffe, frische fluoreszierende Farben, überraschende Kombinationen und praktische Verschlüsse, die sonstige Kleidung und Schals nicht beschädigen (keine Klettverschlüsse!). Außerdem bietet die Kollektion auch passende Rucksackhüllen. Jedes Teil wird in einer optisch attraktiven, wiederverwendbaren Verpackung komplett mit reflektierendem Schlüsselanhänger liefert, den sie beispielsweise an ihrer Aktentasche befestigen können. Außerdem stehen viele verschiedene Größen zur Wahl.

 

gofluo wendet sich mit seinen Designs insbesondere auch an Kinder und Jugendliche, denen das Tragen einer fluoreszierenden Weste sonst eher lästig ist. „Wir möchten Verkehrsteilnehmer inspirieren und ihnen zeigen, dass man sich auch auf modebewusste Weise im Verkehr bewegen kann. Sehen und gesehen werden – so lautet die Devise!“ so Julie Vets.

 

Julie Vets (31) hat in den vergangenen 10 Jahren vor allem als Designerin und Entwicklerin für verschiedene bekannte belgische Modemarken gearbeitet. Gemeinsam mit ihrem Mann Joris bildet sie ein starkes kreatives Team, maßgeblich inspiriert von ihren 3 Kindern. Die Familie lebt am Rande der quicklebendigen Modestadt Antwerpen, die vor Kreativität nur so strotzt, in der aber auch die Sicherheit im Alltag eine wesentliche Rolle spielt.

gosmart, gosafe, gofluo.